Richtig bewerben

   



Start
Allgemeines
Nachrichten
Jobbörsen
Neben & Minijobs
Weiterbildung
>>>Bewerbung
Deckblatt
Kurzbewerbung
Blindbewerbung
Vorstellung
Zeugnissprache
Selbständigkeit
Schneeballsystem
Direktsuche
Partner
Impressum/Kontakt


Partner:
Arbeit suchen
Symptome
Hier gibt es ein paar Tipps, was alles in eine Bewerbung reingehört, und wie das Anschreiben sein soll. Persönlich halte ich nicht allzuviel von den strengen Standards die man immer unbedingt einhalten soll. Denn jeder Chef legt auf andere Dinge wert. Da man das aber ohnehin nicht vorher weiss, versuchen sie einfach immer, authentisch und natürlich rüberzukommen.

Was gehört alles in die Bewerbungsmappe?         
  1. Deckblatt
  2. Anschreiben
  3. Lebenslauf
  4. evtl. beruflicher Werdegang
  5. Zeugnisse
- Das Deckblatt
Beim Deckblatt kann man variieren. Wer will, stellt gleich ein Foto aufs Deckblatt, so wird schon beim öffnen der Mappe eine Art persönlicher Kontakt hergestellt.
Die Fotos dürfen ruhig von den üblichen Portraitfotos abweichen. Bewirbt man sich z.B. um einen Bürojob, dann kann man ein Foto verwenden, wo man am PC sitzt. Also es sollte schon der Situation angeglichen sein, und sollte eine Beziehung zu dem beworbenen Beruf haben.
Schauen sie einfach das Muster mal an. Fügen sie ein eigenes Foto ein oder wenn sie dazu keine Möglichkeit haben, dann das Foto auf dem Musterdeckblatt markieren und entfernen. Sie können dann später ein richtiges Foto aufkleben.

Muster zum downloaden gibt es weiter unten auf dieser Seite.

- Wie sieht das perfekte Anschreiben aus?
Stellen sie sich kurz vor und bringen sie zum Ausdruck, warum sie diesen Job gern haben möchten und warum sie der Meinung sind, dass sie sich gut dafür eignen. Stellen sie ruhig besondere Fähigkeiten heraus, aber tragen sie nie zu dick auf. Falls man eingestellt wird oder zu einem Test eingeladen wird, dann müssen diese Angaben auch der Wahrheit entsprechen.
Eventuell kann man noch reinschreiben, wie man auf die Firma aufmerksam geworden ist. Schreiben sie aber nicht: mich schickt das Arbeitsamt, oder ähnliches. Am besten kommt es an, wenn man durch eigene Recherchen und Interesse diese Firma gefunden hat.
Versuchen sie zu vermitteln, dass sie nicht irgendeinen Job, sondern genau diesen möchten.
Vermeiden sie Äußerungen zu vorherigen Jobs oder ob sie arbeitslos waren. Solche Angaben stehen ja dann im Lebenslauf.
Die Bewerbung sollte interessant zu lesen sein und neugierig machen, in den Unterlagen zu blättern. Ist sie zu lang, dann verliert man schnell das Interesse.
Worte wie vielleicht oder eventuell oder ich würde gern.... haben in einer Bewerbung nichts zu suchen.
Machen sie deutlich dass sie gewillt sind, sich neue Kenntnisse anzueignen.
  • Möglichkeit 1: an eine bekannte Firma oder an eine Firma, die ihnen die Agentur für Arbeit vorgeschlagen hat:
    Schreiben sie direkt an den persönlichen Ansprechpartner und beziehen sie sich auf die Aufgabengebiete, die von der Agentur für Arbeit aufgelistet worden sind.
  • Möglichkeit 2: Blindbewerbung an eine fremde Firma:
    die Erläuterungen dazu finden die ausführlich auf der Seite Blindbewerbung.
Muster zum downloaden gibt es weiter unten auf dieser Seite.

- So erstellt man den Lebenslauf.
Zum Lebenslauf gibt es eigentlich nicht viel zu sagen. Er sollte übersichtlich und aussagekräftig sein. Man schreibt ihn nach Sachgebieten, also erst die persönlichen Angaben, dann Schule, Ausbildung, Weiterbildungen und berufliche Tätigkeiten.
Weitere Tipps dazu finden sie weiter unten auf der Vorlage, die es zum Download gibt.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, den Lebenslauf online zu stellen. Tragen sie sich kostenlos und unverbindlich in eine Bewerberdatenbank ein, damit sie von Unternehmen gesehen und direkt per E-Mail angesprochen werden können.
Lebenslauf eintragen


- Der berufliche Werdegang
Hatten sie schon andere Jobs und sie sind der Meinung, dass die Erwähnung im Lebenslauf nicht ausreichend ist? Sie möchten gern noch zusätzliche Erläuterungen geben? Dann empfiehlt es sich, einen beruflichen Werdegang aufzustellen. Darin gibt man an, wo man gearbeite hat und was man für Aufgaben erledigt hat, evtl. besondere Kenntnisse oder Fähigkeiten.
Erstellt wird er rückwärts, als den letzten Job an erster Stelle.
Im Anhang finden sie ein Beispiel zum Download.
Fügen sie alle Jobs und Tätigkeiten ein, die sie für die aktuelle Bewerbung als wichtig erachten.

- Die Zeugnisse
Verwenden sie alles, was sie zur Verfügung haben. Zeugnisse von Umschulungen und Weiterbildungen, Beurteilungen u. ä.
Sortieren sie immer nach der Relevanz. Die neuesten Zeugnisse, bzw. die, die für den neuen Job am wichtigsten erscheinen, sollten beim umblättern an erster Stelle kommen. Wenn sie schon älter sind, dann können sie die Schulzeugnisse getrost weglassen.



Die perfekte Bewerbungsmappe. Mit CD-ROM. Kreativ - überzeugend - erfolgreich


DOWNLOADS:
 Deckblatt   so könnte ein Deckblatt aussehen, fügen sie einfach ihr eigenes Foto ein
 Bewerbung   an eine bekannte Firma, oder auch als Blindbewerbung geeignet
 Lebenslauf   Tabellarischer Lebenslauf nach Themen geordnet
 persönlicher Werdegang   wenn sie frühere Tätigkeiten genauer beschreiben möchten


Noch ein Tipp:  Wenn eine Bewerbung besonders eindrucksvoll werden soll, dann kaufen sie marmoriertes Papier. Dann kann man allerdings das Bild nicht drucken, sondern muss ein Foto reinheften oder kleben.

Mit einem Darlehen bleiben Sie auch bei finanziellen Engpässen immer flexibel, durch einen Sofortkredit erhalten Sie auch stets die besten Konditionen für Ihr Vorhaben.






design by jobs-arbeit-suchen.de |  (C) 10/2007 | All rights reserved   Diese Seite zu den Favoriten hinzufügen   nach oben
Hohenbrunner Akademie